logo


Der Gemeinschaftsgarten

img_0262img_0151img_0266

Der Gemeinschaftsgarten ist in mehreren Etappen entstanden. Aus einer ersten Idee wurde ein konkretes Vorhaben und schließlich wurden die ersten Arbeiten unternommen. Nun geht es darum, das noch zarte Pflänzchen gut zu bewässern und zu pflegen, damit es größer werden und sich weiter verbreiten kann!

Warum ein Gemeinschaftsgarten?

Ein Gemeinschaftsgarten stellt nicht nur ein konkretes Engagement für die Umwelt dar und ermöglicht Bürgerinnen und Bürgern, sich öffentlichen Raum in positiver Weise anzueignen. Ein Gemeinschaftsgarten ist außerdem eine Möglichkeit, soziale Bindungen aufzubauen und Kontakte zu knüpfen, beispielsweise mit Menschen, die man auf Grund unterschiedlicher Tagesabläufe und Gewohnheiten selten sieht, die jedoch direkt nebenan leben. Auch können soziale Bindungen zwischen unterschiedlichen Generationen entstehen, so dass Wissen und Erfahrungen zum Gärtnern – aber natürlich nicht ausschließlich hierzu – weitergegeben werden. Menschen aus unterschiedlichen Kulturen können sich kennenlernen und das Gartenprojekt zum Beispiel im Rahmen von internationalen Austauschbegegnungen weiterentwickeln. Auch zwischen dem CFB und seinen Anwohner-innen kann durch den Gemeinschaftsgarten ein neuer Kontakt entstehen, der sich auf partizipative Werte gründet und in einem konkreten Engagement für die Umwelt widerspiegelt.

Der Garten erlaubt es also, gemeinsam Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen anzubauen. Vor allem aber stellt er eine Möglichkeit dar, sich über das gemeinsame Gärtnern kennenzulernen und so Erfahrungen, Interessen, Vorlieben, Küchenrezepte oder – warum nicht – besondere Träume miteinander zu teilen!

 

img_0181

Der aktuelle Stand

Der Gemeinschaftsgarten des Centre Français de Berlin befindet sich im hinteren Teil des Parkplatzes. Es handelt sich um einen Garten aus Hochbeeten, die von den Gärtnerinnen und Gärtnern selbst gebaut werden. Mittelfristig soll der Garten auf die an das CFB und das City Kino Wedding angrenzenden Grünflächen ausgeweitet werden. Der Zugang zum Garten ist jederzeit möglich.

dsc03879

Kontakt – Mitmachen – Weitere Infos

Sie können uns über die E-Mail-Adresse gaerten@centre-francais.de kontaktieren. Wir freuen uns über jede-n Interessierte-n, der oder die Lust hat, sich regelmäßig im Garten einzubringen, uns beim Bauen, Pflanzen und Gießen zu unterstützen und sich mit uns am gemeinsamen Gärtnern zu erfreuen!

Bis ganz bald beim gemeinsamen Gärtnern!

 

dsc03874img_0149dsc03824-retouche


Entstehung des Gemeinschaftsgartens im Jahr 2016

Angefangen hat alles mit einem ersten Treffen im Mai 2016, bei dem sich Interessierte zusammengefunden und über Grundlegendes gesprochen haben. Gemeinsam war allen Anwesenden die Lust, die Hände in die Erde zu stecken, sich zusammen für einen öffentlichen Raum zu engagieren, Kindern beizubringen, wie man sich um Pflanzen kümmert und auf lokaler Ebene für „mehr Grün“ zu sorgen. Dieses erste Zusammenkommen hatte zum Zweck, Interessierten, Anwohner-innen, lokalen Akteuren sowie Kindergärten, Kitas und dem benachbarten Seniorenwohnheim das Vorhaben vorzustellen und zu erläutern. Das präsentierte Konzept ist einfach und überzeugend: gemeinsam einen Garten schaffen, diesen pflegen und dabei die anfallende Arbeit, den Ernteertrag sowie die Freuden und Überraschungen des Gärtnerns miteinander teilen!

Ein zweites Treffen, bei dem das Projekt detaillierter besprochen und unterschiedlichste Aspekte vertieft werden konnten, fand im Juni statt. Hierbei wurde über das notwendige Material, mögliche Partnerschaften – insbesondere in Bezug auf die Werkzeug- und Pflanzenbeschaffung, aber auch bezüglich finanzieller Aspekte – diskutiert. Weiterhin wurde über die konkrete Gestaltung sowie über die Frage, welche Pflanzen zu welcher Jahreszeit angepflanzt werden könnten, gesprochen.

Im Juni hat das CFB außerdem eine finanzielle Unterstützung durch die Stiftung „Anstiftung“ erhalten, um Werkzeuge und andere Materialien zu kaufen und so die Grundvoraussetzungen für den Beginn der Gartenarbeiten zu schaffen. Eine wertvolle Starthilfe!

Im Rahmen eines trinationalen Jugendaustausches, den das CFB mit zwei Partnerorganisationen Ende August 2016 durchgeführt hat, wurden schließlich erste Arbeiten am Garten unternommen. Das gemeinsame Gärtnern fungierte hierbei als pädagogisches Mittel, um jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft die Gelegenheit zu geben, sich gegenseitig kennenzulernen und sich über Umweltfragen und die Bedeutung des öffentlichen Raums auszutauschen. So hat eine Gruppe aus 24 jungen Mazedonier-innen, Deutschen und Franzosen/Französinnen an dem zehntägigen Projekt teilgenommen und in diesem Rahmen die Gründung des Gemeinschaftsgartens ermöglicht. Es wurden Hochbeete angelegt sowie Sitzmöglichkeiten, ein Werkzeugcontainer und Beschilderungen gebaut und gebastelt. Um die erfolgreichen Arbeiten gebührend zu feiern, haben sich die Teilnehmer-innen des Austauschs sowie Anwohner-innen und weitere Interessierte zu einem gemeinsamen Picknick und Grillabend versammelt, im Laufe dessen die ersten Pflanzen ausgesät wurden. Seither wird der Gemeinschaftsgarten von Nachbarinnen und Nachbarn des CFB gepflegt, das erste Grün kommt aus der Erde hervor und trotzt dem Winter. Das Projekt wird auch im neuen Jahr mit vielen weiteren Treffen fortgesetzt. Neugierige und Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen und können uns über die Mail-Adresse gaerten@centre-francais.de erreichen!