FR DE

Startseite Events und Austauschprojekte

Novembre / November, 2023

08Nov17 h 00Abschluß der S.K.A.T.-Reihe - CERTAINLY UNCERTAIN + Power of Plausch

Certainly Uncertain © Eva Meyer-Keller

Détails / Einzelheiten

Mi., 8. November – 17 Uhr CERTAINLY UNCERTAIN & 19:30 Uhr The Power of Plausch
Abschluß der S.K.A.T.-Reihe

Certainly Uncertain © Eva Meyer-Keller

Certainly Uncertain © Eva Meyer-Keller

In der Performance-lecture CERTAINLY UNCERTAIN sucht die Künstlerin Eva Meyer-Keller im Feld der Neurowissenschaften nach neuen Perspektiven auf die Wahrnehmung. Ist Wahrnehmung etwas, das uns passiert, oder etwas das wir tun? Wie kann das Gehirn wissen, was wir sehen? Gibt es einen Unterschied zwischen Wahrnehmung und Erfahrung? Welche Veränderungen ergeben sich aus existentiellen Krisen und welche Möglichkeiten eröffnen sich durch die Erfahrung von Schmerz? Und was bedeutet die Erfahrung einer Krise auf neurowissenschaftlicher Ebene?
Im konsequenten Tun-als-Denken wird die zufällige Geste zur Choreografie des Denkens in Relationen zwischen den ersten Einzellern auf dem Planeten, hin zu komplexen Nervenstrukturen und die Auswirkungen dieser Strukturen auf das unmittelbare Erleben der Künstlerin.

Sprache: Englisch – Ca. 70 minuten lang

Eine Simultanübersetzung ins Deutsche wird kostenlos angeboten.

KONZEPT & PERFORMANCE: Eva Meyer-Keller
DRAMATURGIE: Agata Siniarska
OUTSIDE EYE: Bettina Knaup
KÜNSTLERISCHE ZUSAMMENARBEIT: Emilia Schlosser, Jules Urban, Eszter Koncz
MUSIK: Rico Lee
PRODUKTION: Giulia Messia, Emilia Schlosser
Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

12 € regulär / 8€ ermäßigt / Kostenlos für S.K.A.T. Teilnehmende (Bitte Bonuskarte mitbringen).
Anmeldungen erbeten unter: kultur@centre-francais.de oder +49 (0) 30 120 86 03 51

***

In the performance-lecture „CERTAINLY UNCERTAIN,“ the artist Eva Meyer-Keller explores new perspectives on perception within the field of neuroscience. Is perception something that happens to us, or is it something we actively engage in? How does the brain discern what we see? Is there a distinction between perception and experience? What transformations result from existential crises, and what opportunities are unveiled through the experience of pain? What does the experience of a crisis entail from a neuroscientific standpoint?

In consistent „thinking-as-doing,“ random gestures transform into a choreography of thought, tracing connections from the earliest unicellular organisms on the planet to complex nervous structures and the impact of these structures on the artist’s immediate experience.

Language: English – Duration: approximately 70 minutes.

Free simultaneous translation into German is provided.

CONCEPTION & PERFORMANCE: Eva Meyer-Keller

DRAMATURGY: Agata Siniarska

OUTSIDE EYE: Bettina Knaup

ARTISTIC COLLABORATION: Emilia Schlosser, Jules Urban, Eszter Koncz

MUSIC: Rico Lee

PRODUCTION: Giulia Messia, Emilia Schlosser

Supported by the Performing Arts Fund with funds from the Federal Government Commissioner for Culture and Media.

€12 regular price / €8 reduced price / free for S.K.A.T. participants (please bring your Bonuskarte).

Registration is encouraged at: kultur@centre-francais.de or +49 (0) 30 120 86 03 51


Gleich im Anschluss – 19:30-21 Uhr: The Power of Plausch: Kochen, Essen und Plaudern – FLUGWERK

!Nur für Besucher*innen von CERTAINLY UNCERTAIN!

Im Anschluss: Power of Plausch!
Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein tolles Nachgesprächsformat „Power of Plausch“ vom Kollektiv FLUGWERK organisiert, in dem alle herzlich eingeladen sind, zusammen zu kochen, zu essen und über das Gesehene zu plaudern!

Nach der Performance mit leerem Bauch und dem Kopf voller Fragen nach Hause gehen? Mit seinem Format „The Power of Plausch“ lädt das FLUGWERK Publikum und Künstler:innen ein, im Anschluss an die Vorstellung gemeinsam zu Kochen und zu Plaudern. Über Schneidebretter und Kochtöpfe gebeugt reflektieren wir die Aufführung in verschiedenen (Zubereitungs-)Schritten. Im Anschluss kommen wir in gelöster Atmosphäre und bei gutem Essen weiter ins Gespräch (Plauschen!) und lassen den Abend gemeinsam ausklingen.

Einlass 17 Uhr
17:15 Präsentation der Videodokumentation von Aaike Stuart über die S.K.A.T.-Reihe 2022-2023
18:00-19:10 Performance CERTAINLY UNCERTAIN
19:30-21 Uhr The Power of Plausch – !(nur für Gäste von Certainly Uncertain)

***

Immediately after – 7:30 PM – 9:00 PM: The Power of Plausch: Cooking, Dining, and Conversing – FLUGWERK

For CERTAINLY UNCERTAIN attendees only!

Following: Power of Plausch!

After the performance, the collective FLUGWERK organizes a post-performance discussion format called „Power of Plausch,“ where everyone is warmly invited to cook, eat, and discuss together what they have witnessed!

Heading home after the performance with an empty stomach and a head full of questions? With its „The Power of Plausch“ format, FLUGWERK invites the audience and artists to cook and chat together after the show. Gathered around cutting boards and pots, we reflect on the performance in various stages of preparation. Then, we continue to converse in a relaxed atmosphere over a good meal, concluding the evening together.

Entry at 5:00 PM

5:15 PM: Presentation of Aaike Stuart’s video documentation on the S.K.A.T. 2022-2023 series

6:00 PM – 7:10 PM: Performance CERTAINLY UNCERTAIN

7:30 PM – 9:00 PM: The Power of Plausch – (for Certainly Uncertain guests only)

CFB – Centre Français de Berlin

Müllerstrasse 74
13349 Berlin

U6 Rehberge


Die Veranstaltung findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe S.K.A.T. – Senior*innen Kunst Akademie für Tanz statt, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Spartenoffenen Förderung für Festivals, Reihen und Veranstaltungen gefördert.
Mehr Infos zum Projekt S.K.A.T.

Quand ? Wann ?

(Mercredi) 17 h 00

X
X