DAS VOLTAIRE PROGRAMM

DAS VOLTAIRE-PROGRAMM > SEMINARE UND FORTBILDUNGEN

Die Voltaire-Zentrale kann Treffen oder Seminare in den Räumen des Centre Français de Berlin organisieren. Darüber hinaus wird sie regelmäßig von Schulen und Schulbehörden angefragt, vor Ort das Programm vorzustellen.

Zuletzt fand statt:

      • Betreuungsseminar für Schüler·innen und Eltern in Paris, 10. November 2018
      • Betreuungsseminar für Schüler·innen und Eltern in Lyon, 17. November 2018

Betreuungsseminare:

Jedes Jahr organisiert die Voltaire-Zentrale im Frühling mehrere regionale Seminare für die Teilnehmer·innen und ihre Austauschpartner·innen.

Dieses Treffen ermöglicht den Schüler·inne·n sowie den Eltern und Tutoren, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen, eventuelle Probleme und Fragen zu erläutern und die zweite Phase des Austausches in Frankreich vorzubereiten. Hinzu kommen Module zur Sprachanimation und interkulturellen Sensibilisierung.

Der Film zum Seminar in Berlin 2010 :

Die Partner in den Schulbehörden und den Schulen sowie die Schüler selbst sind dazu eingeladen, lokale oder regionale Voltaire-Treffen zu organisieren, ob offiziell oder informell, ob der Betreuung der Teilnehmer oder der Werbung gewidmet.

Sie können uns gern kontaktieren, wenn Sie Hilfe und Ratschläge bzgl. Organisation, Kontakten und Konzeption benötigen!

Tutoren-Fortbildung:

Seit 2011 bieten das DFJW und die Voltaire-Zentrale einmal pro Jahr während der französischen Herbstferien (Vacances de Toussaint) eine Fortbildung für die Tutor·inn·en im Rahmen des Voltaire-Programms an.

Bei dieser Fortbildung kommen 4 Tage lang ca. 20 deutsche und französische Lehrkräfte zusammen und tauschen sich konkret und detailliert über das Programm an sich aus.

Zusätzlich finden Module zum Umgang mit kritischen Situationen und zu Kommunikationstechniken sowie eine Einführung in Interkulturalität statt.

Alle vom DFJW organisierten Lehrerfortbildungen ansehen