DAS VOLTAIRE PROGRAMM

DAS VOLTAIRE-PROGRAMM  > VORSTELLUNG DES PROGRAMMS ?

Das Voltaire-Programm in Stichworten:

  • 6 Monate im Partnerland, 6 Monate als Gastfamilie
  • Für Schüler·innen der 8., 9. und 10. Klasse
  • Gegenseitigkeit, aber nicht Gleichzeitigkeit
  • Bewerbung: je nach Land unterschiedlich ab Oktober bis Mitte November
  • März-August: Französische Schüler·innen in Deutschland
  • September-Februar: Deutsche Schüler·innen in Frankreich

Ablauf des Programms

Ab Februar/März: Die französischen Teilnehmer·innen fahren für 6 Monate nach Deutschland, leben dort in der Familie ihres Austauschpartners / ihrer Austauschpartnerin und besuchen dessen/deren Schule.

Von September bis Ende Februar: Die deutschen und französischen Teilnehmer·innen fahren nach Frankreich, um dort zusammen zu wohnen und die Schule zu besuchen.

Im Jahr 2018/2019 wird die Anzahl von 202 Teilnehmer·inne·n erreicht.

Das DFJW kann im Rahmen der ihm zur Verfügung stehenden Mittel den Teilnehmer·inne·n einen Zuschuss gewähren.

Wie und wann kann ich mich bewerben?

  • Ab Juli bis Herbst jeden Jahres (Austauschbeginn März des darauffolgenden Jahres)
  • Auswahlkriterien sind nicht vornehmlich die schulischen Leistungen, sondern die gesamte Persönlichkeit und Motivation des Schülers / der Schülerin.
  • Am Anfang jedes Kalenderjahres tagt die Auswahlkommission, wählt die Schüler·innen aus und bildet deutsch-französische Austauschpaare.

Wie und wann kann ich mich bewerben?

  • Ab Juli bis Herbst jeden Jahres (Austauschbeginn März des darauffolgenden Jahres)
  • Auswahlkriterien sind nicht vornehmlich die schulischen Leistungen, sondern die gesamte Persönlichkeit und Motivation des Schülers / der Schülerin.
  • Am Anfang jedes Kalenderjahres tagt die Auswahlkommission, wählt die Schüler·innen aus und bildet deutsch-französische Austauschpaare.

Geschichte/Durchführung

Das Stipendienprogramm Voltaire wurde 1998 beim deutsch-französischen Gipfel in Potsdam auf Anregung von Brigitte Sauzay von beiden Regierungen ins Leben gerufen.

Es wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in Kooperation mit dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz und dem französischen Bildungsministerium (Education Nationale) durchgeführt. Seit 2010 ist die Zentralstelle Voltaire im Centre Français de Berlin für die Betreuung und die Organisation des Voltaire-Programms in Zusammenarbeit mit dem DFJW zuständig.

Ziele

  • Die sprachlichen und kulturellen Kenntnisse der jungen Menschen zum Partnerland zu vertiefen
  • Ein Netzwerk zukünftiger Entscheider·inne·n zu schaffen, die enge Verbindungen zum Nachbarland geknüft haben
  • Die notwendigen Reflexe zu erwerben, um in einem europäischen Kontext denken und agieren zu können

Ziele

  • Die sprachlichen und kulturellen Kenntnisse der jungen Menschen zum Partnerland zu vertiefen
  • Ein Netzwerk zukünftiger Entscheider·inne·n zu schaffen, die enge Verbindungen zum Nachbarland geknüft haben
  • Die notwendigen Reflexe zu erwerben, um in einem europäischen Kontext denken und agieren zu können